Durchstarten in Ausbildung und Arbeit

Menschen mit individuellen Förderbedarfen, insbesondere Geduldete und Gestattete, brauchen für eine nachhaltige Integration eine Vielzahl von Unterstützungsansätzen. Diese sollten am persönlichen Potential und den individuellen Bedarfs- und Lebenslagen der Menschen anknüpfen.

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen setzt genau hier an und hat die Initiative „Durchstarten in Ausbildung und Arbeit“ mit einem Fördervolumen von 50 Millionen Euro ins Leben gerufen. Entwickelt wurde ein modularer Ansatz, der dazu beitragen soll, junge Menschen mit individuellem Unterstützungsbedarf im Alter von 18 bis 27 Jahren in Ausbildung und Arbeit zu bringen.

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) und das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI) tragen die Initiative gemeinsam.

Gegliedert ist die Initiative in verschiedene Bausteine, in denen die Bildungs-, Ausbildungs- und Qualifizierungschancen der Zielgruppe bedarfsorientiert und nachhaltig gefördert werden.

 

Ergänzende Informationen des Landes Nordrhein-Westfalen sind abrufbar unter:
www.durchstarten.nrw.

Die Förderrichtlinie finden Sie unter:
http://www.kfi.nrw.de/Foerderprogramme/_Durchstarten-in-Ausbildung-und-Arbeit_/Foerderrichtlinie-und-Anlagen/index.php


02.08.2021 - Aus der Praxis

Bericht vom Ministerium für Kinder, Jugend, Familie, Gleichstellung, Flucht und Integration:

Ackerland-Projekt in Vreden macht Integration möglich.


Ansprechpartner*in

Verena Baumeister

Tel.: 02861 681-4377
v.baumeister@~@kreis-borken.de

Daniela Heidermann

Tel.: 02861 681-4378
d.heidermann@~@kreis-borken.de

Gefördert durch: