Regionalkoordination Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage


Das Kommunale Integrationszentrum Kreis Borken ist als Regionalkoordination  Ansprechpartner und Anlaufstelle für alle Courage-Schulen im Kreis Borken.

Unsere Aufgabe ist, neben der Beratung interessierter Schüler*innen und Schulen, die Verleihung des SOR-SMC-Titels sowie die Organisation von thematischen Seminaren und das Ausrichten von Netzwerktreffen.

Wenn auch Sie mit Ihrer Schule ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung setzen wollen, dann melden Sie sich bei uns. Werden Sie Teil eines wachsenden bundesweiten Netzwerkes.

Veranstaltungen für SoR-SmC-Schulen

Der Verein "Büger Europas e.V." hat das Online-Wissensquiz "Deutschland International" für 2024 noch stärker auf das Thema Antirassismus konzentriert und weiterentwickelt. Die Mehrzahl der 15 Fragen und Antworten beziehen sich nun auf die gesellschaftliche Auseinandersetzung mit Rassismus in seinen unterschiedlichen Formen. Dazu hat der Verein u.a. neue Fragen und Antworten sowie Videostatements zur Erklärung der Antworten eingebaut. Dieses Format ist für den Einsatz im Unterricht an den Schulen des Netzwerkes „Schule ohne Rassismus“ inhaltlich geeignet.

Flyer "Bürger Europas e.V."

Das Friedenslabor macht Station in Bocholt. In einem riesigen Truck haben Schulklassen die Möglichkeit, sich unter anderem mit den Themen Frieden, Sicherheit, Identität und der Sensibilisierung für Mobbing zu befassen. Sämtliche Themen des Friedenslabors bieten die Möglichkeit, diese im Unterricht zu vertiefen, beispielsweise durch friedliche Konfliktlösungsstrategien an Schulen oder der Mitwirkung von Schülerinnen und Schülern am Schulleben und der Schulentwicklung.

Zielgruppe:10 - 14 und 14 - 18 Jahre
Kosten:45 € pro Gruppe
(Für Schulklassen aus dem Kreis Borken übernimmt das Bildungsbüro des Kreises Borken den Beitrag)

 

04. - 22.03.2024

LWL-Museum Textilwerk Bocholt

Anmeldung: 
​​​​​​​textilwerk@~@lwl.org​​​​​​​ oder 02871/21611210

Das nächste Netzwerktreffen der SoR-Schulen findet diesmal in einem besonders schönen Rahmen und einem besonders schönen Ambiente statt. Neben einem hoffentlich regen Austausch besteht zudem die Möglichkeit, zwei Angebote für die SoR-Schulen im Kreis kennenzulernen, nämlich das Friedenslabor und die Ausstellung „Nicht böse gemeint“.

Zielgruppe: Lehrkräfte und Sozialpädagog:innen/Sozialarbeiter:innen der SoR-Schulen im Kreis Borken

05.03.2024
14:00 Uhr

Textilwerk Bocholt
Drosselsaal
Industriestraße 5
46395 Bocholt

Das DGB-Bildungswerk NRW e.V. ist langjähriger Kooperationspartner des Netzwerks Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage (SoR-SmC).
Mit den Fortbildungsangeboten im Bildungsprogramm sollen Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter*innen und pädagogisch Beschäftigte der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit dabei unterstützt werden, sich professionell und überzeugend für eine nachhaltige sowie differenzsensible und rassismuskritische pädagogische Arbeit einzusetzen. Dabei greifen die Online- und Präsenzveranstaltungen, das virtuelle Abendgespräch und die beiden dreitägigen Bildungsurlaube vielseitige Methoden und aktuelle Entwicklungen auf und schärfen den Blick für die Breite der Themen und ihre enge Verzahnung im Engagement für Demokratie und Menschenrechte.

Mehr zu den Fortbildungsangeboten finden Sie im Bildungsprogramm.


Allgemeine Informationen zum Netzwerk SOR-SMC finden Sie unter
https://www.schule-ohne-rassismus.org

Ansprechperson

Sandra Niehaves-Tanjsek

Tel.: 02861 681-4382
s.niehaves-tanjsek@~@kreis-borken.de